© .shock/AdobeStock

Wie setze ich Virtual Reality in der Weiterbildung sinnvoll ein?

Virtual Reality hat in den letzten Jahren einen beeindruckenden Aufschwung erlebt und findet zunehmend Anwendung in den verschiedensten Bereichen, wie der Gamingbranche, dem Weiterbildungsbereich, dem Gesundheitswesen, verschiedenen Trainingsszenarien, im Sport oder in der Psychologie. Besonders hervorzuheben ist dabei der Einsatz von VR in der Weiterbildung, wo immersive Schulungserlebnisse durch VR-Technologie ermöglicht werden.

Unternehmen erkennen die vielfältigen Möglichkeiten von VR-Weiterbildung, um ihre Mitarbeitenden effektiv und praxisnah zu schulen. Das liegt auf der Hand, denn Lernende können in VR bis zu viermal schneller lernen und insgesamt ein 275 % stärkeres Selbstvertrauen entwickeln. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie das richtige Lernkonzept für VR-Weiterbildungen entwickeln und Virtual Reality erfolgreich in der Schulungslandschaft einsetzen können.

Warum VR in der Weiterbildung?

Die Integration von Virtual Reality in die Weiterbildung ermöglicht eine realitätsnahe, immersive Lernerfahrung, die weit über herkömmliche Schulungsmethoden hinausgeht. VR-Trainings bieten die Möglichkeit, komplexe Szenarien in einer sicheren Umgebung zu simulieren, in der die Lernenden interaktiv agieren können. Dies fördert nicht nur das Verständnis, sondern auch die praktische Anwendung des Gelernten.

Und das ist wirklich so: Die Studie Evaluating Virtual Reality Simulations for Construction Safety Training aus dem Jahr 2022 z. B. zeigt, dass VR-basierte Weiterbildung auch für die Vermittlung von sicherheitsrelevanten Inhalten geeignet ist. In der Studie wurden zwei Gruppen von Mitarbeitern eines Chemieunternehmens verglichen. Eine Gruppe erhielt eine traditionelle Weiterbildung zum Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die andere Gruppe eine Weiterbildung mit VR. Die VR-Gruppe war nach der Weiterbildung in der Lage, gefährliche Situationen besser zu erkennen und zu vermeiden.

Das richtige Lernkonzept für VR-Weiterbildung entwickeln

1. Wo wollen wir hin? Bedarfsanalyse und Zielsetzung

Bevor Sie VR-Technologie in Ihre Weiterbildungsmaßnahmen integrieren, ist eine gründliche Bedarfsanalyse unerlässlich. Identifizieren Sie die spezifischen Lernziele und Anforderungen Ihrer Mitarbeitenden. Möchten Sie komplexe Arbeitsabläufe simulieren, Soft Skills verbessern oder technische Fertigkeiten schulen? Klar definierte Ziele helfen Ihnen dabei, ein maßgeschneidertes Lernkonzept zu erstellen.

2. Was brauchen wir? Auswahl der Hard und -Software für das optimale VR-Weiterbildungserlebnis

Die Auswahl der richtigen VR-Hardware und -Software ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Weiterbildungsinitiative. Achten Sie darauf, dass die gewählte Technologie die gewünschten Lernziele unterstützt und eine benutzerfreundliche Schnittstelle bietet.

3. Interaktive Lernmodule mit VR-Weiterbildung gestalten

Nutzen Sie die endlosen Möglichkeiten von VR, um interaktive Lernmodule zu erstellen. Dabei sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Durch Simulationen und Szenarien können die Lernenden realitätsnahe Situationen erleben und ihre Fähigkeiten in einem geschützten Umfeld verbessern. VR-Weiterbildungen fördern das aktive Lernen und ermöglichen eine unmittelbare Anwendung des Gelernten.

4. Individualisierung und Flexibilität

Jeder Lerntyp ist anders. Daher ist es wichtig, eine flexible Lernumgebung zu schaffen, die individuelle Bedürfnisse berücksichtigt. VR ermöglicht die Anpassung von Schulungsinhalten und -geschwindigkeit, um sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter im eigenen Tempo lernen kann.

5. Integration von VR-Weiterbildungen in bestehende Schulungsprogramme

Damit VR-Weiterbildungen effektiv sind, sollten sie nahtlos in bestehende Schulungsprogramme integriert werden. Dies gewährleistet, dass die neuen Lernmodule gut aufgenommen werden und die Mitarbeitenden einen klaren Zusammenhang zwischen virtuellem Training und ihrer täglichen Arbeit erkennen.

6. Let’s play: Gamification für Motivation und Engagement

Die Integration von Gaming-Elementen in VR-Weiterbildungen bietet einen spielerischen Ansatz, um die Motivation der Lernenden zu steigern. Durch Belohnungen, Ranglisten und Herausforderungen entsteht ein motivierendes Umfeld, das den Lernprozess auflockert und die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme fördert. VR EasySpeech hat erkannt, dass spielerische Elemente den Lernenden nicht nur Freude bereiten, sondern auch den Lernprozess nachhaltig verbessern.

Virtual Reality Weiterbildung mit VR EasySpeech

VR EasySpeech ist ein führender Anbieter von Virtual-Reality-Lösungen für Weiterbildung. Mit dem Fokus auf effektive Kommunikationsfähigkeiten bietet VR EasySpeech innovative VR-Trainings, die auf bewährten Lernkonzepten basieren. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, die Potenziale ihrer Mitarbeiter voll auszuschöpfen und sie gezielt in den Bereichen Präsentation, Verhandlung und zwischenmenschliche Kommunikation zu schulen.

Bestandteile von VR-Training mit VR EasySpeech

Einmal ganz konkret: Die I-D-P-F-Methode (nach Wendy L. Bedwell et al.) hat sich bereits mehrfach im Rahmen von Soft-Skill-Schulungen bewährt:

  • Zunächst werden den Lernenden relevante Informationen präsentiert, um das Verständnis für das zu erlernende Konzept zu fördern.
  • Anschließend erfolgt die Demonstration, bei der die Lernenden visuelle Beispiele oder Modelle sehen, die das Konzept in Aktion zeigen.
  • Im nächsten Schritt, der Praxis, haben die Lernenden die Möglichkeit, das Gelernte selbst anzuwenden und zu üben.
  • Schließlich schließt die Methode mit dem Feedback ab, bei dem die Lernenden Rückmeldungen zu ihrer Leistung erhalten, um ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Bei VR-Weiterbildung spielt die I-D-P-F-Methode eine besonders wirkungsvolle Rolle. Durch die immersive Natur von VR können Informationen auf eine visuell ansprechende Weise präsentiert werden. Die Demonstration wird durch realistische Simulationen in VR verstärkt, die den Lernenden ein interaktives Erlebnis bieten. Die Praxis wird in VR-Trainingsumgebungen ermöglicht, in denen die Lernenden das Gelernte in einer sicheren, virtuellen Welt anwenden können. Das Feedback wird durch sofortige Rückmeldungen in der VR-Umgebung verstärkt, wodurch die Lernenden ihre Leistung unmittelbar evaluieren und verbessern können. Insgesamt ermöglicht die Verbindung der I-D-P-F-Methode mit VR eine effektive und ansprechende Form der Schulung und Fähigkeitsentwicklung.

Fazit: VR-Weiterbildung als Schlüssel zum Erfolg

Die Integration von Virtual Reality in die Weiterbildung ist nicht nur ein Trend, sondern vielmehr der Schlüssel zu effektiverem und praxisnäherem Lernen. Durch die Entwicklung eines maßgeschneiderten Lernkonzepts, die Auswahl der richtigen Technologie und die Integration von interaktiven Elementen können Unternehmen ihre Mitarbeitenden gezielt schulen und auf die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereiten.

VR-Weiterbildung bietet nicht nur eine innovative Lernumgebung, sondern ermöglicht es auch, individuelle Stärken zu fördern und Schwächen gezielt zu verbessern. Mit VR EasySpeech als verlässlichem Partner steht einer erfolgreichen Integration von Virtual Reality in Ihre Weiterbildungsmaßnahmen nichts im Weg. Investieren Sie in die Zukunft Ihrer Mitarbeiter und damit in den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens.

Ist Virtual Reality Training etwas für Sie oder Ihr Unternehmen? Gerne beraten wir dabei, wie VR EasySpeech nach den eigenen Bedürfnissen eingesetzt werden kann – kostenlos und unverbindlich.

Onlineredaktion VR EasySpeech
Wenn viele an einem Strang ziehen, wird's am Ende umso besser – das gilt auch für diesen Beitrag, den unsere Onlineredaktion verfasst hat. Vielseitige Erfahrung rund um die innovative Weiterbildung von morgen bringen die Mitglieder der Redaktion aus ihrer Arbeit im Verlag Dashöfer mit, der sich seit seiner Gründung im Jahr 1989 einen Namen in der zukunftsorientierten beruflichen Weiterbildung gemacht hat. Zur Redaktion gehören: Moira Frank • Sarah Hofmann • Samira Sieverdingbeck • Malte Struckmann
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram