Kommunikationstraining für Mitarbeiter ©Jacob Lund/AdobeStock
13. Juli 2022
 | 
 | 
Caro Otto

Erfolgreiches Kommunikationstraining für Mitarbeiter dank VR

Klar, verständlich und auf den Punkt: Das ist das Idealbild guter Kommunikation. Um das zu erreichen, ist Üben angesagt. Ein Kommunikationstraining für die Mitarbeitenden hilft, interne Missverständnisse zu umgehen und Kundengespräche zielführender zu gestalten. Worauf Sie achten sollten und wie sich VR auszahlt, haben wir Ihnen in diesem Beitrag zusammengefasst.

Grundsätzlich gefragt: Was bringt ein Kommunikationstraining für meine Mitarbeitenden?

„Reden kann ich doch wohl!“ Oder doch nicht?

Reden ist das eine – kommunizieren das andere. Bestimmt haben Sie schon mal vom 4-Ohren-Modell oder Kommunikationsquadrat gehört, in dem Friedemann Schulz von Thun verschiedene Erkenntnisse der Kommunikationspsychologie vereinte.

Kurz zusammengefasst, besagt das Modell: Eine Botschaft kommt oft nicht so an, wie wir sie beabsichtigt haben. Denn eine Aussage kann aus vier verschiedenen Perspektiven formuliert, und ebenso aus vier verschiedenen Perspektiven aufgenommen werden.

Damit zurück zur Frage, was ein Kommunikationstraining für Mitarbeitende bewirkt. Die meisten Konflikte entwickeln sich aus Kommunikationsproblemen – es wurde etwas missverständlich formuliert oder völlig falsch aufgefasst. Gerade in virtuellen Meetings steigt die Gefahr eines Missverständnisses durch die „Barriere“ des Bildschirms, fehlenden Blickkontakt und eingeschränkt sichtbare Körpersprache.

Wer nicht klar kommuniziert, ist außerdem meist auch nicht sehr durchsetzungsfähig. Das führt zu Frust, wenn eine Mitarbeiterin etwa eine tolle Idee hat, aber sie im Meeting einfach nicht überzeugend vorstellen kann.

Klare Kommunikation ist ein Gewinn für alle

Es gilt also, mögliche Kommunikationsprobleme proaktiv zu beheben. Im Kommunikationstraining lernen Teilnehmende, ihre Sache klar, verständlich, korrekt und souverän rüberzubringen. Selbst dann, wenn es mal ganz spontan sein muss.

Wenn ein Mitarbeiter-Kommunikationstraining das schafft, kann es eine ganze Menge bewirken:

  • Spannungen im Team lösen sich
  • Zusammenhalt, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein steigen
  • Die Produktivität wächst, weil Ziele und Anforderungen klar sind
  • In Verkaufsgesprächen werden keine wichtigen Informationen mehr überhört
  • Konflikte mit Kollegen oder Kunden werden souverän entschärft, bevor sie größeren Schaden anrichten können

Deshalb kommt ein Kommunikationstraining grundsätzlich allen zugute – nicht nur den Angestellten im direkten Kundenkontakt!

Daran erkennen Sie ein gutes Kommunikationstraining für Mitarbeiter

Wenn die Entscheidung steht, ein Kommunikationstraining für die Mitarbeitenden anzubieten, gibt es nur noch eine Hürde: Sie müssen den richtigen Anbieter finden. Denn die gibt es wie Sand am Meer. In allen Preisklassen. Ganz allgemein gehalten oder mit einem speziellen Schwerpunkt. Woran erkennen Sie also, ob das eine oder das andere Angebot die bessere Entscheidung ist?

Achten Sie bei der Auswahl auf folgende Kriterien.

Trainer bzw. Anbieter sind anerkannt – und sympathisch

Häufig werden Kommunikationstrainings für Mitarbeiter von Instituten durchgeführt, ebenso häufig aber auch von Coaches. Dazu sollten Sie wissen, dass „Coach“ kein geschützter Titel ist, der bestimmten Anforderungen unterliegt. Achten Sie deshalb immer darauf, dass aussagekräftige Zertifizierungen und Rezensionen die Expertise unterstreichen.

Wichtig ist zudem das Miteinander. Trainerin oder Trainer sollten Kritik sachlich äußern, damit die Teilnehmenden sich aus Scham vor Fehlern nicht aus der aktiven Teilnahme zurückziehen. Eine Weiterbildung ist zudem gleich dreimal attraktiver, wenn die Durchführenden sympathisch auftreten und den Teilnehmenden auf Augenhöhe begegnen.

Die Schwerpunkte des Kommunikationstrainings entsprechen dem, was Ihre Mitarbeitenden brauchen

Wenn Sie Ihre Mitarbeitenden grundsätzlich stärken wollen, bietet sich ein ganzheitliches Kommunikationstraining an. Also eines, das alle Aspekte guter Kommunikation abdeckt: Rhetorik, Gesprächsdynamik, aktives Zuhören, Konfliktentschärfung, starke Sprache etc.

Es bringt wenig, Mitarbeiter mit einem weiterführenden Training zu konfrontieren, solange die Grundlagen noch nicht stehen. Umgekehrt braucht zum Beispiel eine erfahrene, erfolgreiche Verkäuferin kein Grundlagen-Training. Für Sie wäre ein Seminar sinnvoll, in dem sie ihr Fingerspitzengefühl in Preisverhandlungen verfeinern kann.

Das Training überzeugt durch moderne Lehr- und Lernmethoden

Kommunikationstrainings, bei denen der Lehrende nur durch Folien voller Modelle klickt, haben ausgedient. Egal ob live oder digital: Natürlich gehört auch Theorie dazu. Doch damit das Kommunikationstraining für die Mitarbeitenden wirklich etwas bewirkt, muss die auch praktisch angewandt werden. Wie äußert sich schwache Kommunikation etwa ganz konkret bei einem selbst? Und was sind individuelle Schritte, um das Problem anzupacken?

Das Kommunikationstraining für Mitarbeiter kann selbstständig vertieft werden

Damit das Kommunikationstraining für Ihre Mitarbeitenden nachhaltig wirkt, sollte es über den reinen Trainingstermin hinausgehen. Das heißt: Achten Sie im Vorfeld darauf, dass die Teilnehmenden hochwertiges Lernmaterial erhalten, um im Anschluss weiter zu trainieren. Das kann ein Arbeitsheft sein, aber auch der Zugang zu einem Onlinekurs.

Apropos moderne Lernmethoden: Deshalb lohnt sich VR im Kommunikationstraining für Ihre Mitarbeiter

Fassen wir also zusammen: Ein wirksames Kommunikationstraining für Mitarbeiter überzeugt durch Praxisnähe, eine Möglichkeit der weiteren Vertiefung sowie einer Anpassbarkeit auf das individuelle Fähigkeitslevel.

Virtual Reality ist eine tolle Möglichkeit, diese Anforderungen zu erfüllen und Ihren Leuten eine rundherum attraktive Schulung zu bieten. Schauen wir uns die Vorteile doch mal im Detail an.

Im VR-Kommunikationstraining für Mitarbeiter wird souveränes Auftreten erfolgreich eingeübt

VR-Software befördert die Lernenden in eine simulierte, aber dennoch lebensechte Situation. Zum Beispiel ein Meeting mit einem wichtigen Kunden oder eine Sitzung vor etlichen Kolleginnen und Kollegen. Mit VR-Kommunikationstraining können Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig vor „echten“ Menschen sprechen. Die eigene Hemmschwelle fällt mit der Zeit weg.

Das ist insbesondere für Auszubildende oder neue Mitarbeitende wichtig, die bestärkt werden sollen, ihre Ideen vor anderen zu teilen. Wer in VR schon selbstsicher auftritt und dann im echten Meetingraum Stellung zur aktuellen Situation nehmen soll, weiß: „Das kann ich, das habe ich schon hundert Mal gemacht. Ich kann auch vor größeren Gruppen oder Anzugträgern souverän und selbstsicher sprechen.“

Die immersive Erfahrung in VR gaukelt dem Gehirn vor, dass es diese oder jene Kommunikationssituation schon tausende Male erlebt hat. Somit ist ein Kommunikationstraining für Mitarbeiter in VR besonders nachhaltig, da der Trainingseffekt enorm ist.

Hierbei ist es jedoch wichtig, auch immer nah an der Lebensrealität der Nutzer zu bleiben. Präsentation im Meeting? Nicht unwahrscheinlich. Vortrag auf einer Messe? Könnte bei Führungskräften schon passieren.

Mitarbeitende lernen, schwierige Situationen zu meistern

Zwischenrufe oder kritische Blicke sind unangenehm und können aus dem Konzept bringen. In einem VR-Kommunikationstraining für Ihre Mitarbeiter werden diese Situationen gezielt trainiert. So sind sie später im echten Leben gut auf Störungen vorbereitet. Wie findet man schnell wieder den roten Faden und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen? Übung macht den Meister!

Mit der Sentimentanalyse können Lernende die volle Wirkung ihrer Botschaft entfalten

Wie wirkt mein Vortrag eigentlich auf Zuhörende? Wer in einem Motivationsvortrag eher negative Worte verwendet, sollte überdenken, ob dadurch die gewünschte Wirkung erreicht wird. Das analysiert man in der Sentimentanalyse. Im VR-Kommunikationstraining geschieht das durch KI, die wichtige Faktoren guter Kommunikation genau im Blick behält. So können Ihre Mitarbeitenden auch beim selbstständigen Lernen immer wieder prüfen, wo sich ihre Aussagen noch optimieren lassen.

Die KI achtet darüber hinaus auch auf Faktoren wie Sprechtempo, deutliche Aussprache und Lautstärke. Denn es ist nicht nur wichtig, was Sie sagen und wie es beim Empfänger ankommt. Entscheidend ist auch, wie Sie es sagen. Stimme und Sprechdynamik haben einen entscheidenden Einfluss darauf, dass die Botschaft klar und überzeugend ist.

Wann geht’s los?

Von einem Kommunikationstraining profitiert jeder im Unternehmen. Aber seien wir ehrlich: Je nach Größe des Unternehmens kann es ein ganz schöner Aufwand sein, alle Angestellten ins Training zu schicken. Wie wär‘s also mit einer VR-Lösung, um das Kommunikationstraining für Ihre Mitarbeiter flexibel, attraktiv und zielführend zu gestalten? Schauen Sie doch gerne mal in unseren ausführlichen Beitrag zu den Top-Vorteilen einer VR-Mitarbeiterschulung und erfahren Sie mehr!

Ist Virtual Reality Training etwas für Sie oder Ihr Unternehmen? Gerne beraten wir dabei, wie VR EasySpeech nach den eigenen Bedürfnissen eingesetzt werden kann – kostenlos und unverbindlich.

liken, folgen, weitersagen.
Impressum
Datenschutz
AGB
Nutzungsbedingungen
Copyright 1996-2022 Dashöfer Holding & Verlag Dashöfer GmbH
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram